Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Gerd Horstkemper, Beauftragter der Malteser in Much, ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Für über 50 Jahre war er das Gesicht des Malteser Hilfsdienstes in der Gliederung Much. Heute erhielten wir die traurige Nachricht, dass Herr Gerd Horstkemper gestern im Alter von 88 Jahren verstorben ist.

12.12.2014
Im September besuchte Diözesanleiter, Albrecht Prinz von Croÿ Gerd Horstkemper, um ihm die Bronzemedaille des Verdienstordens „Pro Merito Melitensi“ des Souveränen Malteser Ritterordens zu überreichen.
Im September besuchte Diözesanleiter, Albrecht Prinz von Croÿ Gerd Horstkemper, um ihm die Bronzemedaille des Verdienstordens „Pro Merito Melitensi“ des Souveränen Malteser Ritterordens zu überreichen.

Zum Paradies mögen Engel dich geleiten,
die heiligen Märtyrer dich begrüßen
und dich führen in die heilige Stadt Jerusalem.

Die Chöre der Engel mögen dich empfangen,
und durch Christus, der für dich gestorben,
soll ewiges Leben dich erfreuen.

Herr Gerd Horstkemper wurde am 24.09.1926 in Mühlendorf, Kreis Burgenland geboren und war seit 1963 aktives Mitglied des Malteser Hilfsdienstes e.V. in der Ortsgliederung Much. Herr Horstkemper trat am 12.06.1963 dem Malteser Hilfsdienst bei, ein Jahr danach wurde er bereits Zugführer und 5 Wochen später Ortsbeauftragter der Gliederung Much-Neunkirchen. 1971 wurde er stellvertretender Bereitschaftsführer der 52. LS-RWL Sanitätstruppe, die zwischenzeitlich in die SEG-San (Sanitätseinsatzgruppe Sanitätsdienst) übergegangen ist. Er organisierte Blutspendetermine in Much und war für die Leitung und Ausbildung der Sanitätseinsatzgruppe (SEG-San) verantwortlich. Darüber hinaus leitete er jahrelang Erste-Hilfe-Kurse, um Teilnehmer auf den "Ernstfall" vorzubereiten. Die Teilnehmer der Blutspende-Termine und der Erste-Hilfe-Kurse schätzten die hohe Professionalität, aber auch die menschliche Wärme, welche Herr Horstkemper in seiner Arbeit ausstrahlte. Für über 50 Jahre war er das Gesicht des Malteser Hilfsdienstes in der Gliederung Much.
 
1969 bekam er für seine besonderen Verdienste die Malteser Verdienstplakette in Bronze, 1973 in Silber und 1979 in Gold. Im Jahre 1986 erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande. Im September 2014 wurde Herr Horstkemper mit dem Orden Pro Merito Melitensi in Bronze des Malteserritterordens, durch unseren Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ ausgezeichnet.
 
Wir Malteser in der Erzdiözese Köln trauern um unser langjähriges und verdientes Mitglied, Gerd Horstkemper.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.