Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Köln: „De Blick op de Dom“ im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis

Malteser Krankenhaus St. Hildegardis stellt Werke der Künstlerin Jutta Wessel aus.

17.04.2015
Geschäftsführer Walter Bors, Malerin Jutta Wessel und Egon Michelske, Vorsitzender des Fördervereins des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis eröffneten gemeinsam die Ausstellung (v.l.).
Geschäftsführer Walter Bors, Malerin Jutta Wessel und Egon Michelske, Vorsitzender des Fördervereins des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis eröffneten gemeinsam die Ausstellung (v.l.).

Am 15. April wurde im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis eine Ausstellung mit Werken der Malerin Jutta Wessel eröffnet. Die Gemälde – Kölner Stadtansichten, Detailansichten des Kölner Doms und Landschaftsbilder – sind bis Juli 2015 in der Lindenthaler Klinik zu sehen.

„Wir leisten eine qualitätsorientiere Medizin und Pflege für die Menschen in Köln“, erklärte Krankenhaus-Geschäftsführer Walter Bors im Rahmen der Eröffnung, „es kann sich also die Frage stellen, warum wir eine Kunstausstellung veranstalten. Die Antwort ist einfach: Wir möchten unsere Patienten nicht nur bestmöglich versorgen, sondern auch dafür Sorge tragen, dass sie sich wohlfühlen. Dieses ‚Mehr‘ an Zuwendung  bedeutet auch, dass wir uns Gedanken darüber machen, wie wir eine Atmosphäre schaffen, die Sorgen und Ängste einmal vergessen lässt“, so Bors weiter.

Spaziergänge im Krankenhaus

Mit den Werken der in Hürth lebenden Malerin Jutta Wessel lädt das Krankenhaus nun dazu ein, kleine Ausflüge aus dem Klinikalltag zu machen. Die Landschaftsbilder laden zu Erinnerungen an eine Reise ein – oder dazu, die nächste zu planen. Mit den Bildern, die die Stadt Köln und ihren Dom zeigen, könnten Patienten „Spaziergänge durch ihre Stadt machen ohne das Haus zu verlassen“, erklärte Walter Bors.   

Die 21 Bilder, die den Betrachter durch schnellen und energischen Pinselstrich und eine reale Sicht der Künstlerin in das Geschehen ziehen, sind im Untergeschoss des Krankenhauses zu sehen. Große Fensterfronten und eine helle Gestaltung der Flure macht die Atmosphäre in den Ausstellungsräumlichkeiten einladend. „Unser Haus hat Schwerpunkte in der Altersmedizin und der Lungenheilkunde – wir haben also Patienten, die eingeschränkt mobil sind“, sagte Walter Bors in seiner Eröffnungsrede, „dass wir diesen Menschen Spaziergänge durch Köln, durch Frühlingsalleen und durch italienische Landschaften auf diese Weise ermöglichen können, ist mir eine große Freude.“

Unterstützung durch Freunde und Förderer

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung dankte Bors dem Verein der Freunde und Förderer des Krankenhauses für die Unterstützung der Ausstellung. Der Vorsitzende des Vereins, Egon Michelske, erklärte: „Es ist unsere Aufgabe, das Krankenhaus da zu unterstützen, wo zusätzliche Angebote für Patienten und Besucher nur schwierig zu finanzieren sind. Dieses ‚Mehr‘ liegt uns am Herzen – deswegen freuen wir uns, mit der Ausstellung von Jutta Wessel im wahrsten Sinne des Wortes Farbe in das Krankenhaus zu bringen.“ Damit diese auch nach der Ausstellung erhalten bleibt, hat der Förderverein eines der Bilder von Jutta Wessel erworben und dem Krankenhaus geschenkt. Das Gemälde zeigt den Kölner Dom und wird dauerhaft in einem der Flure des Krankenhauses verbleiben. Bereits bei der ersten Ausstellung im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis „Beste Freunde“ im Juni 2014 hatte der Förderverein ein Gemälde erworben, das Besucher, Patienten und Mitarbeiter bis heute in der Eingangshalle empfängt.

Die Ausstellung ist noch bis Juli 2015 im Untergeschoss des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis zu sehen. Weitere Informationen zur Künstlerin gibt es unter www.jutta-wessel.de 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.