Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Bad Honnef: „Flammenwerth“ - Honnefer Rettungskräfte arbeiten Hand in Hand

Bei frühlingshaftem Wetter lockte „Flammenwerth – das dreitägige Rhein in Flammen“ Tausende Besucher auf die Rhein-Insel Grafenwerth in Bad Honnef.

04.05.2015
Halfen gemeinsam: Helfer von Maltesern und DRK. Foto: DRK Bad Honnef
Halfen gemeinsam: Helfer von Maltesern und DRK. Foto: DRK Bad Honnef

Für das gesundheitliche Wohl der Besucher sorgten die Honnefer Rettungskräfte von DRK und Malteser. Allein am Samstag waren die beiden Hilfsorganisationen mit über 40 Einsatzkräften auf der Insel präsent. Über das ganze Wochenende leisteten 65 Helfer rund 400 Einsatzstunden.
 
Dieses Jahr wurden die Honnefer Rotkreuz´ler erstmalig von ihren Kollegen vom Malteser Hilfsdienstes unterstützt. Gemeinsam wurde im Vorfeld eine Unfallhilfsstelle mit Behandlungsmöglichkeiten für sitzende und liegende Patienten eingerichtet, Zelte für den Personalaufenthalt aufgebaut sowie die erforderlichen Stromleitungen für Einsatzleitung, die Rettungswagen und den Kühlanhänger verlegt. Gesamteinsatzleiter Jens Koelzer (DRK) zieht am Samstagabend eine erste positive Bilanz: „Hier im Siebengebirge funktioniert die Zusammenarbeit zwischen den Hilfsorganisationen hervorragend. Für uns war es selbstverständlich, dass wir bei der erstmaligen Verlängerung der Veranstaltung auf drei Tage, eine Kooperation mit den Kollegen der Malteser eingegangen sind. Die Malteser haben den gestrigen Freitag allein übernommen und Samstag waren wir gemeinsam am Start. Den Sonntag übernahm dann das DRK. So haben wir eine perfekte Arbeitsteilung gefunden.“ Mit bisher 28 medizinisch Versorgungen und zwei Personen die zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus transportiert werden mussten, sprach Jens Koelzer von einem normalen Einsatzaufkommen während einer Veranstaltung dieser Größe.
 
Wie gut die Einsatzkräfte auch bei evtl. Unglücksfällen vorbereitet sind, zeigt die Ausstattung der Honnefer Rettungskräfte. Malteser-Stadtbeauftragter Dr. Andreas Archut sagt: "Malteser und DRK halten für Großschadensereignisse hier in Bad Honnef ehrenamtliche Einsatzkräfte mit Material und Fahrzeugen vor, die wir auch für den Sanitätswachdienst einsetzen können. Wenn wir uns zusammentun, können wir auch Großeinsätze wie diesen allein mit Kräften aus dem eigenen Beritt stemmen." Neben insgesamt vier Rettungs- und Krankenwagen wurde auf dem Gelände eine Unfallhilfsstelle mit vier Behandlungsplätzen eingerichtet. Zusätzlich wird von beiden Hilfsorganisationen weiteres Material mitgeführt, um im Falle von großen Schadenslagen viele Verletzte stabilisieren zu können, bis weitere Rettungskräfte eintreffen. Gerade der erweiterte Rettungsdienst ist wie der Sanitätswachdienst ein direkter Schnittpunkt zwischen dem Rettungsdienst und den ehrenamtlichen Bereitschaften. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfern wären diese Einsätze nicht realisierbar.



Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.