Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Köln: Malteser unterstützen Großeinsatz im Zuge der Bombenentschärfung in Köln-Riehl

Nachdem am Donnerstagnachmittag bei Bauarbeiten an der Mülheimer Brücke in Köln-Riehl ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde, starten heute die Evakuierungsmaßnahmen mit Unterstützung der Malteser.

27.05.2015

Seit den frühen Morgenstunden sind die Kölner Malteser mit Unterstützung aus verschiedenen Maltesergliederungen im Einsatz, um die Stadt Köln bei der Entschärfung der 20-Zentner-Fliegerbombe zu unterstützen. In einem 1.000-Meter-Radius rund um den Fundort im linksrheinischen Köln-Riehl müssen 20.000 Menschen ihre Häuser verlassen, darunter etwa 730 zum Teil bettlägerige Senioren der Sozialbetriebe Köln.

Die Malteser verstärken die Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr Köln durch einen Fachberater, der den Entscheidungsträgern stellvertretend für ASB, DRK, JUH und Malteser sein Know-how über die Einsatzpotentiale der Hilfsorganisationen zur Verfügung stellt.

Zur Bewältigung des enormen Transportbedarfs im Vorfeld und Nachgang der Entschärfung entsenden die Malteser drei zusätzliche Rettungswagen, zwei Krankenwagen und einen Behindertentransportwagen. Bettlägerige Bewohner aus dem Evakuierungsbereich werden auf verschiedene Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen verteilt. Betreuungsbedürftige Menschen finden in einer großen Halle der Kölnmesse eine vorübergehende Bleibe.

In der Messe sind die Malteser zusammen mit der JUH im Einsatz und richten mit zwei Einsatzeinheiten einen Betreuungsplatz 500 nach Konzept des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Es wird damit gerechnet, dass dort etwa 400 Personen über einen Zeitraum von bis zu acht Stunden zu betreuen sind.

Damit alle genügend Energie für den anstrengenden Tag haben, ist auch das Küchenteam der Malteser um Hans-Peter Röhrig und Günter Schmitz aktiv. Neben den eigenen rund 50 Helferinnen und Helfern werden die Kollegen der JUH im Betreuungsplatz sowie weitere 330 Einsatzkräfte aus Köln und Umgebung mit Frühstück und Mittagessen versorgt. Seit 4:30 Uhr laufen dazu die Vorbereitungen und es werden beeindruckende Lebensmittelmengen bewegt: 800 Brötchen, ca. 30kg Wurst und Käse, 400 Portionen Marmelade, 600 Tassen Kaffee pro Umlauf, 1.900 Liter Kaltgetränke sowie 200 Liter Eintopf.

Zur Presseinformation der Stadt Köln mit Verkehrsinformationen: http://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/

 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.