Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Bad Honnef: Ernennungen und Ehrungen - Jetzt machen auch zwei Syrer mit

Im Zeughaus der KG Löstige Geselle haben die Bad Honnefer Malteser in gemütlicher Atmosphäre ein aktionsreiches Jubiläumsjahr ausklingen lassen.

23.12.2015
Zugführer Florian Papke (l.), Zugtruppführer Christian Büsch (2.v.l.) und Stadtbeauftragter Andreas Archut (2.v.r.) ehrten fleißige Einsatzkräfte und ernannten neue Funktionsträger und Helfer. Max Kornfeld (4.v.l.) wurde zum neuen Truppführer TeSi bestellt. Foto: Christian Adams

Bei ihrer Weihnachtsfeier – im Dienstjargon schlicht „Jahresabschluss“ genannt – konnten besonders fleißige Helfer geehrt und neue Helfer und Funktionsträger ernannt werden.

Hoch erfreut konnte Stadtbeauftragter Dr. Andreas Archut der Helferschaft zwei Syrer vorstellen, die nach Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs für Flüchtlinge im Herbst Interesse an einer Mitarbeit bei den Maltesern gezeigt hatten: „Tawfek Al-Zahed und Sameer Al-Kawaritt sind im Sommer als Flüchtlinge nach Bad Honnef gekommen – jetzt sind sie Teil unserer Gemeinschaft geworden.“ Als Menschen, aber auch mit ihren Sprachkenntnissen seien sie eine willkommene Unterstützung für die Malteser.

Archut betonte: „Die Flüchtlingshilfe wird uns Malteser noch länger stark fordern. Wir freuen uns über jede Unterstützung, auch von neuen Aktiven, die bislang noch nicht bei uns tätig waren.“ Den Helfern der Einsatzeinheit dankte Archut für ihre Hilfsbereitschaft und für ihr hohes Maß an ‚Frustrationstoleranz‘. „Sehr oft wurdet Ihr diese Sommer z.B. für medizinische Erstuntersuchungen auch abends und nachts alarmiert, nicht immer kamen die angekündigten Flüchtlinge dann auch wirklich an. Trotzdem seid Ihr bei jeder Alarmierung wieder zur Stelle gewesen. Danke dafür!“

Fleißige Helfer

Besonders im Sanitätsdienst wurde 2015 viel geleistet, betonte der Stadtbeauftragte. Bei 77 Sanitätsdienst wurden rund 3.000 Dienststunden absolviert, 69 Helfer beteiligten sich an den Diensten. Besonders stachen dabei drei Aktive hervor: Gregor Biesenbach (im Foto links) leistete 2015 mit über 200 Dienststunden am längsten Dienst, Lucca Musconi (re.) war bei 36 Einsätzen dabei und damit am häufigsten im Einsatz. Jens Kragelund(2.v.r.) lag in beiden jeweils dicht hinter ihnen. Darum ehrte Archut sie gemeinsam mit einem Gutschein für einen Kinobesuch.

Ins Kino dürfen auch Tamara Raschka und Max Kornfeld, die Zugtruppführer Christian Büsch und Zugführer Florian Papke dafür ehrten, dass sie im abgelaufenen Jahr am häufigsten die Fortbildungsabende der Einsatzeinheit besucht hatten. Dass sie sich auch sonst stark engagieren, zeigte sich dann in ihrer Ernennung zu neunen Funktionsträger: Max Kornfeld wurde zum neuen Truppführer der Technik- und Sicherheitseinheit berufen, Tamara Raschka erhielt ihre Ernennung zur Fortbildungsbeauftragten – ein neu geschaffener Posten innerhalb der aktiven Einheit. Jens Kragelund wurde zum Wart für die Persönliche Schutzausrüstung der Malteser-Sanitäter ernannt. Zu neuen Helfern ernannte Stadtbeauftragter Archut Carina Frings, Katrin Heutmann und Willi Sülzen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.