Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Rhein-Erft-Kreis: Fachberater der Hilfsorganisationen im Kreis ziehen positive Bilanz

Nach rund 25 Einsätzen im letzten Jahr ziehen die Fachberater der Hilfsorganisationen im Rhein-Erft-Kreis eine positive Bilanz: Das Konzept hat sich bewährt.

18.01.2016
Das Team der Fachberaterinnen und Fachberater im Rhein-Erft-Kreis. Foto: Malteser
Das Team der Fachberaterinnen und Fachberater im Rhein-Erft-Kreis. Foto: Malteser

Seit Herbst 2014 übernimmt eine Führungskraft vom Deutschen Roten Kreuz oder vom Malteser Hilfsdienst rund um die Uhr ehrenamtlich den Bereitschaftsdienst. Die Führungskraft berät in dieser Zeit Kommunen, Feuerwehren und Einsatzleitungen und ist zentraler Ansprechpartner aller Hilfsorganisationen im Kreis.

Alarmiert wird der Fachberater oder die Fachberaterin über die Kreisleitstelle des Rhein- Erft-Kreises bei größeren Schadenlagen oder Ereignissen bei denen mit vielen betroffenen Menschen zu rechnen ist. Im Auftrag der Einsatzleitungen wird die Arbeit aller Hilfsorganisationen (JUH, ASB, MHD, DRK) koordiniert. Nach einer Woche der Bereitschaft wird der Fachberater von einer anderen Führungskraft als Fachberater abgelöst. „Inzwischen haben sich auch die Nachbarn daran gewöhnt, dass ein Auto mit Blaulicht eine Woche lang vor der Tür steht“, erklärt Hans G. Hornfeck, Stadtbeauftragter der Malteser in Bergheim und Mitglied im Team der Fachberaterinnen und Fachberater. Das Einsatzfahrzeug ist in dieser Woche der ständige Begleiter, da der Fachberater im Fall der Fälle innerhalb 10 Minuten einsatzbereit sein muss.

Zu den bisherigen Einsätzen gehörten größere Unfälle, Bombenräumungen sowie ein Brand in einer Flüchtlingsunterkunft, nachdem die Bewohner drei Tage lang in einer Schule untergebracht wurden und versorgt werden mussten. Die meisten Einsätze wurden im letzten Jahr durch die Flüchtlingssituation ausgelöst. Dabei kam es besonders am Anfang vor, dass die Fachberater dreimal am Tag zum Einsatz gerufen wurden. In den Krisenstäben der Kommunen und bei den Einsatzleitungen vor Ort hat sich das Wissen der Fachberaterinnen und Fachberater als sehr hilfreich erwiesen, da sie die Leistungsfähigkeit und die Möglichkeiten der Hilfsorganisationen kennen und entsprechend beraten können.

„Das ehrenamtliche Engagement der einzelnen Fachberaterinnen und Fachberater ist beeindruckend. Sie sind in regelmäßigen Abständen jeweils eine ganze Woche lang rund um die Uhr im Einsatz, und das neben ihren Verpflichtungen im Job oder innerhalb der Familie", lobt Oliver Röhrs, Leiter Notfallvorsorge der Malteser im Erzbistum Köln. Die Professionelle und kollegiale Zusammenarbeit vor Ort mache die Bereitschaftswoche jedoch immer wieder erfreulich, ist sich das Team einig. Ganz besonders möchten sich das Team der Fachberaterinnen und Fachberater auch bei den Einsatzkräften von Arbeiter-Samariter-Bund und der Johanniter-Unfall-Hilfe für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken. Auf Grund von anderen Zusatzaufgaben stellen die beiden Hilfsorganisationen keinen eigenen Fachberater.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.