Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Die Malteser feierten den Johannistag mit Verleihung der „Refugee Aid Medal“

Rund um den 24. Juni haben die Malteser bistumsweit im Rahmen von Johannisfeiern ihrem Schutzpatron Johannes dem Täufer gedacht. In diesem Jahr war die Johannisfeier vielerorts verbunden mit der Verleihung einer ganz besonderen Auszeichnung, der „Refugee Aid Medal“. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung für die Unterstützer, Freunde und Förderer der weltweiten Flüchtlingsarbeit verleiht der Malteserorden diese Flüchtlingshilfe-Medaille.

29.06.2017
Die Flüchtlingshilfe-Medaille (Refugee Aid Medal) des Malteserordens. Foto: Ralf Klodt/ Malteser
Die Flüchtlingshilfe-Medaille (Refugee Aid Medal) des Malteserordens. Foto: Ralf Klodt/ Malteser
Die Bad Honnefer Malteser erhielten die Refugee Aid Medal im Rahmen ihrer Johannisfeier. Foto: Ralf Klodt/ Malteser
Die Bad Honnefer Malteser erhielten die Refugee Aid Medal im Rahmen ihrer Johannisfeier. Foto: Ralf Klodt/ Malteser
V.l.n.r.: Christoph Meyer zu Berstenholz, Stephan Heller, Mehrsad Klemm, Markus Märtens, Susanne Kämmerling, Tim Feister, Yvonne Kürten, Justus Westermann und Marc Adomat aus Leverkusen mit ihrer Auszeichnung. Foto: Malteser Leverkusen
V.l.n.r.: Christoph Meyer zu Berstenholz, Stephan Heller, Mehrsad Klemm, Markus Märtens, Susanne Kämmerling, Tim Feister, Yvonne Kürten, Justus Westermann und Marc Adomat aus Leverkusen mit ihrer Auszeichnung. Foto: Malteser Leverkusen
V.l.n.r: Ralf und Christina Albert, Dr. Lukas Preussler, Hans Blass und Gerd Haack erhielten die Flüchtlingshilfe-Medaille zusammen mit vielen anderen Kölner Maltesern überreicht vom Stadtbeauftragten Achim Schmitz und Stadtgeschäftsführer Ken Gitzen. Foto: Malteser Köln
V.l.n.r: Ralf und Christina Albert, Dr. Lukas Preussler, Hans Blass und Gerd Haack erhielten die Flüchtlingshilfe-Medaille zusammen mit vielen anderen Kölner Maltesern überreicht vom Stadtbeauftragten Achim Schmitz und Stadtgeschäftsführer Ken Gitzen. Foto: Malteser Köln

Bad Honnef: Auszeichnungen und Johannisfeuer zum Patronatsfest

Zum Auftakt feierten die Malteser in Bad Honnef ihr Patronatsfest am 24. Juni mit Malteser-Präses Dr. Herbert Breuer bei einer Heiligen Messe in der Anna-Kapelle. Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croy überreichte im Anschluss den Bad Honnefer Helfern, die sich in der Flüchtlingshilfe in besonderer Weise hervorgetan hatten, die „Refugee Aid Medal“. Viele Helfer hatten sich seit Ankunft der ersten großen Flüchtlingsströme vor zwei Jahren eingesetzt, indem sie Notunterkünfte aufbauten, bei der medizinischen Erstuntersuchung der Neuankömmlinge halfen oder Aktivitäten zu ihrer Integration entwickelten. Mit der Ehrung dokumentiere der Orden, was er regelmäßig bei Besuchen bei offiziellen Stellen und den Würdenträgern der Kirchen erfahre: „Seit der erfolgreichen Flüchtlingshilfe haben die Malteser dort überall einen sehr guten Ruf! Das ist auch Ihr Verdienst, und dafür danke ich Ihnen heute sehr herzlich, “ so Prinz Croy. Weiterhin wurden rund 25 Schülerinnen und Schüler aus Bad Honnef und Königswinter zu Schulsanitätern sowie Malte Daniels zum Erste-Hilfe-Ausbilder ernannt. Im Anschluss an die Ehrungen und Ernennungen entzündete Malteser-Helfer Fabian Ried im Hof des Malteser Quartiers das traditionelle Johannisfeuer, um das herum dann ausgelassen gegessen, getrunken und gefeiert wurde.

Leverkusen: Flüchtlingshilfe-Medaille des Ordens für Malteser und Nicht-Malteser

Am 24. Juni feierten auch die Malteser in Leverkusen das Johannisfest. Neben den Ernennungen verschiedener Funktionsträger wurde auch an Leverkusener Helferinnen und Helfern die Flüchtlingsmedaille des Malteserordens verliehen und damit der große Einsatz in der Leverkusener Flüchtlingshilfe gewürdigt. Christoph Meyer zu Berstenhorst erhielt die Medaille für seinen Einsatz im regionalen Gesundheitsnetzwerk Leverkusen; Mehrsad Klemm für ihren engagierten Einsatz als Kinderärztin. Stephan Heller, Justus Westermann, Kevin Praedel und Yvonne Kürten wurden für die vielen Einsätze des Katastrophenschutzes im Rahmen der Flüchtlingshilfe geehrt. Außerdem wurde die besondere Medaille auch an Nicht-Malteser verliehen, so den beiden städtischen Dezernenten Markus Märtens und Marc Adomat, stellvertretend für die vielen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Flüchtlingshilfe der Stadt Leverkusen. Für ihren großartigen Einsatz im Rahmen des Vereins „Leverkusen hilft“ erhielt Susanne Kümmerling diese Ehrung sowie Tim Feister als Projektleiter für mehrere Flüchtlingsunterkünfte des Malteser Hilfsdienstes. Oberbürgermeister Uwe Richrath betonte, wie wichtig der Einsatz der Malteser ist und wie maßgeblich die Geehrten Anteil an einer erfolgreichen Hilfe für Flüchtlinge in Leverkusen hatten. “Diese Auszeichnung spiegelt die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit der Organisationen und Institutionen in der Stadt wieder. Die Malteser gehen mit ihrem Team voll motiviert und mit Rückenwind in die Zukunft!“, so auch der Malteser-Stadtbeauftragte Oliver Hinrichs.

Köln: Feier des Schutzpatronen mit Heiliger Messe in der Wagenhalle   

Die Malteser in der Stadt Köln feierten ihren Schutzpatron am 25. Juni mit einer Heiligen Messe in der Wagenhalle. Im Rahmen dessen wurde auch das neue Fahrzeug der Ausbildung gesegnet und Helferinnen, Helfer sowie Funktionsträger ernannt. Eine Vielzahl engagierter Kölner Malteser konnte sich ebenfalls über die Refugee Aid Medal freuen. Die Kölner Malteser haben ehrenamtlich über 1.200 Einsatzstunden an der Drehscheibe Flughafen Köln/Bonn geleistet.

Refugee Aid Medal für Malteser aus Bergheim, Dormagen und Engelskirchen

Im vergangenen Quartal konnte die Flüchtlingshilfe-Medaille des Malteserordens zudem verliehen werden an Helferinnen und Helfer aus Bergheim, Dormagen und Engelskirchen. Zu Beginn der Flüchtlingswelle waren die Malteser in Bergheim teilweise mehrere Tage hintereinander und oft mehrmals pro Woche im Einsatz. "Auf diese Auszeichnung für die geleistete ehrenamtliche Arbeit dürfen und sollen alle sehr stolz sein", freut sich Hans-Günter Hornfeck, Stadtbeauftragter der Malteser in Bergheim bei der Verleihung im Mai. Die Malteser in Engelskirchen konnten sich bereits bei der Ortsversammlung am 30. April über die Refugee Aid Medal freuen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.