Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Wuppertal: „Manege frei“ – Zirkusprojekt in der Flüchtlingsunterkunft Art-Fabrik-Hotel

Im Innenhof lädt ein großer blauer Manegenteppich mit allerlei Geräten zum Ausprobieren ein. Zuerst kommen die Kinder und versuchen sich an Diabolos, Jongliertellern und Gymnastiksticks. Nach und nach trauen sich auch die Jugendlichen, Erwachsenen und Eltern an das bunte Zirkuszubehör heran.

20.08.2017
Gemeinsam mit dem „Circus ZappZarap“ und den Betreuern der Malteser tauchen die Kinder, Jugendlichen und auch die Erwachsenen in der Flüchtlingsunterkunft Art-Fabrik-Hotel Wuppertal in den Sommerferien eine Woche lang in die Welt des Zirkus ein. Fotos: Malteser
Gemeinsam mit dem „Circus ZappZarap“ und den Betreuern der Malteser tauchen die Kinder, Jugendlichen und auch die Erwachsenen in der Flüchtlingsunterkunft Art-Fabrik-Hotel Wuppertal in den Sommerferien eine Woche lang in die Welt des Zirkus ein. Fotos: Malteser

Gemeinsam mit dem „Circus ZappZarap“ und den Betreuern der Malteser tauchen die Kinder, Jugendlichen und auch die Erwachsenen in der Flüchtlingsunterkunft Art-Fabrik-Hotel Wuppertal in den Sommerferien eine Woche lang in die Welt des Zirkus ein. „Die Kinder lernen durch Imitation mit den Geräten umzugehen. Die Konzentrationsspanne ist geringer als bei Kindern die wir in anderen Projekten erleben. Sie wechseln die Geräte oft bereits nach ein paar Minuten, aber sie bleiben dabei“, erklärt der Diplom-Sozialpädagoge Martin Pittasch. Er ist mit drei Kolleginnen vom Circus ZappZarap die ganze Woche in der Einrichtung, zeigt den Kindern und Erwachsenen vor Ort wie man Zirkus macht und wie alles funktioniert: Die 6-jährige Alla hat Spaß an den Flowersticks. Sie und einige andere Kinder halten jeweils zwei der bunten Stick in den Händen und werfen sich damit einen weiteren Sticks reihum zu. Am Anfang fällt er noch öfter auf den Boden aber nach kurzer Zeit schafft sie es gut mit den Sticks zu jonglieren und zu werfen. 

Lydia Skiebnewski leitet für die Malteser die Kinderbetreuung in der Flüchtlingsunterkunft. Die staatlich anerkannte Erzieherin mit Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung hat das Ferienprogramm koordiniert: „Es ist ein offenes Angebot. Jeder kann dazu kommen und mitmachen.“ Normalerweise wird für die 6-13-jährigen jeden Nachmittag ein Vorschultraining angeboten. „Auf der Tagesordnung stehen dann zum Beispiel Mathe, Lesen, Schreiben, Sachunterricht oder die Natur erfahren in Gartenprojekten und vielem mehr“, erklärt die staatlich anerkannte Erzieherin und Sozialbetreuerin Tanja Heinen, die den Unterricht anbietet. In dieser Woche lernen die Kinder insbesondere Geschicklichkeit, Teamwork und Ausdauer, wenn vier Stunden täglich die Manege offen ist und jeder nach Herzenslust ausprobieren kann, was am meisten Spaß macht und wo die Talente liegen.

Die Flüchtlingsunterkunft Art-Fabrik-Hotel wird von der Bezirksregierung Düsseldorf betrieben. Für die Betreuung ist der Malteser Hilfsdienst e.V. zuständig. Der „Circus ZappZarap“ ist ein durch weite Teile Europas wandernder pädagogischer Projektzirkus und gestaltet Zirkusprojekte in pädagogischen Einrichtungen jeglicher Art. 

Im Art-Fabrik-Hotel gibt es verschiedene Angebote. So werden auch Schulen und Kindergärten besucht, damit sich die Familien anschauen können, wie die Kinder in Deutschland lernen und betreut werden. Es gibt eine Krabbelgruppe für die 0-3-jährigen. Rund 20 ehrenamtliche Integrationshelfer unterstützen diese Angebote.

Wer sich ebenfalls ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich melden bei Tanja Heinen Tanja.Heinen(at)malteser(dot)org; Telefon: 0178 23 80 601 oder der Ehrenamtskoordinatorin für das Integrationslotsenprojekt: Stephanie Linke, Stephanie.Linke(at)malteser(dot)org, Telefon 0171 30 45 878.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.