Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Aus Wallfahrtsort Lourdes ins Erzbistum Köln: Wie die Reliquie der Hl. Bernadette durch Deutschland tourt

Vom 29. September bis 2. Oktober 2018 ist die Reliquie der Hl. Bernadette an verschiedenen Standorten im Erzbistum Köln zu sehen.

29.09.2018
Schrein mit feinen Hautpartikeln und einem Stück des Rippenknochens der Hl. Bernadette. Foto: Hospitalité
Schrein mit feinen Hautpartikeln und einem Stück des Rippenknochens der Hl. Bernadette. Foto: Hospitalité

Aus einem der größten Wallfahrtsorte der Welt, dem südfranzösischen Lourdes, bringt die Deutsche Hospitalité e.V. eine Reliquie nach Deutschland. Begleitet und transportiert wird ein Schrein mit feinen Hautpartikeln und einem Stück des Rippenknochens der Hl. Bernadette, der Mitte des 19. Jahrhunderts nach eigener Aussage die Mutter Gottes erschien, von Ehrenamtlichen des Malteser Hilfsdienstes. Vom 29. September bis 2. Oktober 2018 ist die Reliquie an verschiedenen Standorten im Erzbistum Köln zu sehen. In der Malteser Kommende Ehreshoven wird sie am Samstag Station machen. Von 11.30 Uhr bis 12 Uhr werden die Reliquien verehrt, anschließend eine Heilige Messe mit Dechant Christoph Bersch und Pfarrer Torsten Kürbig gefeiert. Von 13 Uhr bis 13:45 findet die Anbetung vor dem Allerheiligsten statt, bevor die Reliquie nach Köln verabschiedet wird, wo sie unter anderem im Dom Station macht.

„Wir möchten für die Pilger und Kranken in Deutschland, die zur Linderung ihrer Beschwerden und ihres Leids auf die Fürsprache der Heiligen Bernadette bei Gott setzen, den Weg verkürzen. Wer wegen Krankheit oder aus anderen Gründen nicht nach Lourdes fahren kann, kann zum gemeinsamen Gebet in die Nähe seines Wohnortes kommen,“ beschreibt Adelheid Freifrau von Gemmingen den Grund für das Engagement der Deutschen Hospitalité Notre Dame de Lourdes e.V., die sie 1993 gegründet hat. Die Malteser sind dafür verantwortlich, den wertvollen und 40 Kilogramm schweren Heiligenschrein, eine Statue der Muttergottes sowie einen dreiteiligen Faltaltar (Triptychon) sicher und in einem - wie es in den Begleitbeschreibungen aus Frankreich heißt – „würdigen“ Fahrzeug zu transportieren. Stets wird die Reliquie von vier Maltesern begleitet. Damit möglichst viele Menschen kurze Wege haben, wird die Reliquie an Standorten in Gummersbach, Engelskirchen, Köln, Bergisch Gladbach, Wesseling, Düsseldorf und Zülpich zu sehen sein. Die Deutsche Hospitalité feiert im Jahr 2018 ihr 25jähriges Bestehen und nimmt dies zum Anlass, zusammen mit der Wallfahrtstätte in Lourdes die Reliquienausstellung in Deutschland zu organisieren.  
 
Die Malteser begleiten bundesweit mehrmals im Jahr Wallfahrten für kranke Pilger nach Lourdes. Diese ergänzen zahllose deutschsprachige Ehrenamtliche, die jährlich in Lourdes die Wallfahrer empfangen und dem Verein der „Deutschen Hospitalité Notre Dame de Lourdes“ angehören. Ehrenamtliche Helfer, die ohne Wallfahrt zum Helfen nach Lourdes fahren wollen, sind jährlich zwischen April und Oktober in Lourdes willkommen. Sie können ihre Bereitschaft in der Zentrale der Deutschen Hospitalité anmelden:  Tel. 02823-973190, E-Mail: info(at)hospitalite(dot)dewww.hospitalite.de   

Programm der Reise durch das Erzbistum Köln:

Sa., 29. September 2018
8.30 - 11 Uhr: St. Franziskus Gummersbach
11.30 - 14 Uhr: Malteser Kommende in Engelskirchen-Ehreshoven
ca. 16.30 Uhr: Hoher Dom, Köln (auch So., 30. September um 14 Uhr)

So., 30. September 2018
14 - 16.30 Uhr: Minoritenkirche Köln-Zentrum
17.30 Uhr – 20.30 Uhr: St. Konrad Bergisch-Gladbach
Ab 22 Uhr: Benediktinerinnen in Köln-Raderthal

Mo., 1. Oktober 2018
13 - 20 Uhr: St. Germanus Wesseling

Di., 2. Oktober 2018
9:30 - 13 Uhr: St. Lambertus Düsseldorf
ab 17 Uhr: St. Kunibert Zülpich

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.