Navigation
Malteser in der Erzdiözese Köln

Erdbeben und Tsunami in Indonesien: Malteser rufen zu Spenden auf

Malteser stellen 100.000 Euro für Nothilfe bereit – Experten aus Köln sind am Dienstagabend in das Krisengebiet aufgebrochen

05.10.2018
Nicole Müller leitet das Nothilfeteam von Malteser International in Indonesien und stimmt mit den lokalen Partnern die nächsten Schritte für die Hilfsmaßnahmen ab. Foto: Malteser International
Nicole Müller leitet das Nothilfeteam von Malteser International in Indonesien und stimmt mit den lokalen Partnern die nächsten Schritte für die Hilfsmaßnahmen ab. Foto: Malteser International

Köln/Jakarta. Die Malteser haben Anfang der Woche 100.000 Euro bereitgestellt, um den Überlebenden der Erdbeben und des Tsunamis in Indonesien zu helfen. Bereits Dienstagabend brach ein dreiköpfiges, erstes Expertenteam von Köln aus auf, um sich mit den Behörden und einem Zusammenschluss der Hilfsorganisationen vor Ort über die Hilfeleistungen abzusprechen.

„Die Lage für die Betroffenen ist dramatisch: Es fehlt vor allem an Nahrungsmitteln und sauberem Wasser. Verletzungen und schlechte Versorgung mit Medikamenten machen die Menschen zudem anfällig für Krankheiten. Es fehlt zudem an Kochgeschirr und Hygieneartikeln, wie Seife oder Babywindeln. Deshalb stellen wir sofort 100.000 Euro bereit, damit die Hilfsgüter in Indonesien beschafft werden können“, sagt Oliver Hochedez, Nothilfekoordinator von Malteser International in Köln am Dienstag. 

Das Erkundungsteam der Malteser ist am Mittwoch in der Hauptstadt Indonesiens, Jakarta, angekommen und stimmt mit der lokalen Partnerorganisation Hilfsmaßnahmen ab. Weiterhin ist der Zugang zur Krisenregion schwierig.

„Die Menschen im Krisengebiet leiden extrem, weil die Hilfe bislang nicht richtig ankommen kann. Es ist sehr schwierig, überhaupt zu den Betroffenen vorzudringen. Die Infrastruktur ist stark zerstört und es gibt kaum Benzin. Unsere lokalen Partner berichten, dass sie bis zu fünf Stunden fahren müssen, um überhaupt erst ihr Auto volltanken zu können. Der Flughafen wurde beschädigt und auch die Häfen für Seetransporte sind teilweise beeinträchtigt“, berichtet Nicole Müller, die das Nothilfeteam von Malteser International in Indonesien leitet.

Noch immer sind viele Regionen von der Hilfe abgeschnitten. Das Team von Malteser International trifft weiter alle Vorbereitungen, um die Hilfsgüter an die Menschen in den betroffenen Städten und Dörfern zu bringen, sobald der Zugang möglich ist. Die Koordinierung aller Hilfsmaßnahmen erfolgt über die indonesische Regierung.

Die Malteser sind Mitglied von „Aktion Deutschland Hilft“ und rufen dringend zu Spenden für die Menschen in der Region auf:

Malteser Hilfsdienst e.V.
Pax Bank
IBAN/BIC: DE1037 0601 2012 0120 0012
S.W.I.F.T.: GENODED1PA7
Stichwort: "Tsunami Indonesien"
www.malteser.de

„Aktion Deutschland Hilft“:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE62 3702 0500 0000 10 20 30
Stichwort „Erdbeben Tsunami Indonesien“
www.aktion-deutschland-hilft.de

Malteser International ist das weltweite Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe. Die Organisation leistet in rund 100 Projekten in mehr als 20 Ländern Hilfe für Menschen in Not, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Die christlichen Werte und die humanitären Prinzipien der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bilden die Grundlage der Arbeit. Weitere Informationen: www.malteser-international.org

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26 3706 0193 1201 2100 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.