Telefonbesuchsdienst

Immer mehr hochbetagte Menschen leben allein zu Hause. Das ist gut so. Viele von ihnen fühlen sich aber einsam. Es fällt ihnen schwer, Bekanntschaften zu pflegen - vor allem dann, wenn die Kräfte nachlassen.

Mit dem Telefonbesuchsdienst haben die Malteser einen ehrenamtlich getragenen Telefondienst für gesprächsbedürftige Menschen eingerichtet, die nicht persönlich besucht werden möchten. In den regelmäßigen Telefonaten hören die Ehrenamtlichen zu, erzählen selber und nehmen Anteil am Alltag und der Lebensgeschichte.

Mit einem Anruf gegen die Einsamkeit

Mit einem persönlichen Telefonanruf schenken die Malteser älteren Menschen, die alleine leben oder wenig soziale Kontakte haben und pflegen können, regelmäßig eine Zeit der Freude und menschlicher Nähe. So einfach, wie es klingt, ist es auch – ein Besuch am Telefon.

Für das Telefonieren im Telefonbesuchsdienst gibt es keine Altersschranken: ob 25 oder 75 Jahre – Freiwillige sind gerne willkommen. 

Ansprechpartner

Kerstin Fischer

Kerstin Fischer
Referentin Soziales Ehrenamt
Tel. 02242 9220-417
Fax 02242 9220-150
Nachricht senden

Daniel Veldman

Daniel Veldman
Leiter Soziales Ehrenamt
Tel. 02242 9220 415
Fax 040 694597 15232
Nachricht senden

Im Erzbistum Köln gibt es derzeit an den Standorten Hennef, Köln, Bonn und Wiehl einen Telefonbesuchsdienst.

Zum Telefonbesuchsdienst in Bonn [...]
Zum Telefonbesuchsdienst Hennef [...]
Zum Telefonbesuchsdienst Köln [...]
Zum Telefonbesuchsdienst Wiehl [...]

In Ihrem Wohnort gibt es noch keinen Telefonbesuchsdienst? Sprechen Sie uns gerne an!