Wallfahrten

Pilgern gehört zu den guten alten Traditionen, die heute wieder modern werden.

Wallfahrt ist ein Gebet mit den Füßen. Bei den Maltesern sind oft auch die Hände dabei, wenn sie Rollstühle schieben oder Krankentragen heben. Der Marienwallfahrtsort Kevelaer am Niederrhein und die ewige Stadt Rom sind die traditionellen Wallfahrtsziele der Malteser im Erzbistum Köln. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kümmern sich rund um die Uhr um die Kranken, Ärzte sorgen für die medizinische Betreuung, Priester für die geistliche Begleitung.
 

Wallfahrt nach Kevelaer

Die Malteser in der Erzdiözese Köln führen seit über 30 Jahren einmal jährlich diözesanweit im Mai oder Juni eine Wallfahrt mit Kranken und Behinderten zum Marienwallfahrtsort Kevelaer zum Gnadenbild der "Trösterin der Betrübten" durch.

Die Pilgergemeinschaft wird mit Bussen nach Kevelaer gefahren und wieder zurück. Die Busse fahren ortsnah bei den Pilgerinnen und Pilgern ab. Falls erforderlich, werden sie mit einem Zubringerdienst von zuhause aus zu den Bussen gebracht. Eine warme Mahlzeit und für die Rückfahrt ein Lunchpaket sind im Pilgerpaket inbegriffen.

Weitere Informationen zur Kevelaer-Wallfahrt [...]


Wallfahrt nach Rom

Alle zwei Jahre pilgern die Malteser in der Erzdiözese Köln im Rahmen der bundesweiten Malteser Wallfahrt nach Rom.

Inbegriffen sind das Wallfahrtsprogramm sowie in der Regel auch eine Audienz beim Papst. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Sehenswürdigkeiten der ewigen Stadt Rom zu besichtigen. Die Unterkunft und die Übernachtungen auf der Hin- und Rückfahrt sind bestens organisiert.

Die Pilger und ggf. ihre Betreuer werden mit eigens dazu gebuchten Bussen nach Rom gefahren und wieder zurück. Die Busse fahren ortsnah bei den Pilgern ab. Falls erforderlich, werden die Pilger mit einem Zubringerdienst von zuhause aus zu den Bussen gebracht.

 

 

Ansprechpartner

Kevelaer-Wallfahrt
Daniel Veldman

Daniel Veldman
Leiter Soziales Ehrenamt
Tel. 02242 9220 415
Fax 040 694597 15232
Nachricht senden

Rom-Wallfahrt
Thomas Heinrichs

Thomas Heinrichs
Referent Verbandsentwicklung Ehrenamt
Tel. 0221 6909 4817
Nachricht senden