TrauerZentrumOberberg

Unser Angebot gilt allen Hinterbliebenen, die einen nahe stehenden Menschen durch den Tod verloren haben. Trauer ist eine natürliche und normale Reaktion auf den Verlust, sie ist individuell und jeder Mensch erlebt sie anders. Wir begleiten Sie auf Ihrem persönlichen Weg.

Bei unseren Trauerbegleitungsangeboten unterscheiden wir zwischen der Trauerberatung, im Rahmen einer Einzelbegleitung sowie der Begleitung innerhalb von verschiedenen Gruppenangeboten. 

Spaziergang für Trauernde in Wiehl (Waldlehrpfad nahe der Tropfsteinhöhle Wiehl)

Spaziergang für Trauernde in Wiehl (Waldlehrpfad nahe der Tropfsteinhöhle Wiehl)

 

Das Angebot richtet sich an Menschen die gemeinsam, gemütlich spazieren gehen und miteinander ins Gespräch kommen wollen. Der Spaziergang wird von ehrenamtlichen Trauerbegleiter*nnen begleitet. Treffpunkt ist um 14:30 Uhr an der Blockhütte des Waldlehrpfades in unmittelbarer Nähe der Tropfsteinhöhle Wiehl. Der Rundweg ist ca. 1,8 km lang. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit gemeinsam im Waldhotel Tropfsteinhöhle (Pfaffenberg 1, 51674 Wiehl) einzukehren. Das Angebot ist kostenlos, die Bewirtungskosten tragen die Teilnehmer*innen selbst.

Um Anmeldung wird gebeten, ist aber nicht zwingend erforderlich. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 02262 7075550 oder per Mail unter trauerzentrum-oberberg@malteser.org.
 

Spaziergang für Trauernde in Ründeroth (Aggertalhöhle)

Spaziergang für Trauernde in Ründeroth (Aggertalhöhle)

An jedem zweiten Sonntag im Monat wird ein Spaziergang für Trauernde in Ründeroth in der Gemeinde Engelskirchen angeboten. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der Aggertalhöhle, Im Krümmel 39 in 51766 Engelskirchen. Der Weg ist so gewählt, dass man ihn gemütlich gehen und sich dabei unterhalten kann. Der Spaziergang wird von Trauerberater*innen begleitet.

Weitere Informationen unter Telefon 02262 7075550 oder per Mail an das Trauerzentrum trauerzentrum-oberberg@malteser.org.
 

Sonntagstreff für Witwen und Witwer

Sonntagstreff für Witwen und Witwer

In dieser Selbsthilfegruppe treffen sich trauernde Menschen, die gemeinsam aktiv ihre Freizeit gestalten wollen. Die Treffen finden an jedem dritten Sonntag im Monat ab 14.30 Uhr statt. Anmeldung unter 02262 7075550 oder per Mail unter trauerzentrum-oberberg@malteser.org.

Alle Trauerbegleiterinnen und -begleiter sowie Trauerberaterinnen und -berater sind fachlich qualifiziert durch Seminare, Fortbildungen und Schulungen und unterliegen der Schweigepflicht. Die Angebote sind kostenlos.
 

Kochen für Witwer – Zusammen is(s)t man weniger allein

Kochen für Witwer – Zusammen is(s)t man weniger allein

"Kochen für Witwer – Zusammen is(s)t man weniger allein" ist ein gemeinsames Projekt des MalteserTrauerZentrums und des Johannes Hospiz Oberberg, sowie der Johannes Hospiz Oberberg Stiftung.

Der Verlust eines geliebten Menschen, insbesondere des Partners, kann eine schwierige Zeit sein. Neben der emotionalen Belastung ergeben sich neue Herausforderungen im Alltag, wie beispielsweise dem Kochen für sich selbst oder die Familie, da es oft an dem nötigen Können und/oder der Motivation mangelt.

Unsere monatliche Kochgruppe möchte Männern, die ihre Partnein oder ihren Partner verloren haben, die Möglichkeit bieten, sich zusammenzufinden, gemeinsam zu kochen und dabei Unterstützung und Freundschaft zu finden.

Die Kochkurse finden unter professioneller Anleitung statt und die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, gemeinsam festzulegen, welche Gerichte bei den folgenden Treffen zubereitet werden sollen.

Termin: Jeden dritten Dienstag im Monat, in der Johanniter Tagespflege in Wiehl (Kostenbeitrag: 5 Euro pro Termin)

Um planen zu können bitten wir um verbindliche Anmeldung unter 02262 692241 oder E-Mail an hospiz.wiehl@johanniter.de

Infoblatt "Kochen für Witwer – Zusammen is(s)t man weniger allein"

Trauerangebote für Kinder und Jugendliche

Trauerangebote für Kinder und Jugendliche

Kinder trauern anders. Die Art ihres Trauerns, ist für Erwachsenen oft fremd und irritierend. Die Trauer ist nicht kontinuierlich und starke Gefühle wechseln sich dabei ab. Sinnbildlich springen Kinder in Trauerpfützen und wieder heraus, Sie weinen und hüpfen im nächsten Moment wieder fröhlich weiter.

Oft fühlen sich nahe Angehörige, auf Grund ihrer eigenen Trauer, im Umgang mit trauernden Kindern überfordert. Im Rahmen unserer Gruppenangebote bieten wir Kindern die Möglichkeit, sich auszutauschen, zu spielen, basteln und unter der Anleitung von qualifizierten Kinder-Trauer-Begleiter*nnen Ausdrucksmöglichkeiten für ihre Trauer zu finden.

Bitte sprechen Sie uns gerne an, um die aktuellen Termine zu erfahren.

Trauerangebot für Jugendliche und junge Erwachsene: Hier bieten wir Jugendlichen die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen, mit ihren Trauergefühlen auseinanderzusetzten, dass Erlebte miteinander zu teilen und sich auszutauschen 

Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich unter der Telefonnummer 02262 7075550.
 

Trauercafé im Johanniterhaus

Trauercafé im Johanniterhaus

Die "OASE" der Stadt Wiehl, lädt in Kooperation mit dem Malteser Trauerzentrum Oberberg jeden ersten Montag im Monat, zu einem Trauerkaffee an. 

Die Treffen bieten einen geschützten Raum für Begegnungen und ermöglichen Trauernden sich mit Anderen auszutauschen. So können ungezwungen Kontakte, mit Menschen in einer ähnlichen Situation entstehen, die aufgrund ihrer eigenen Trauer Verständnis für die Situation haben. Die Treffen werden von qualifizierten Trauerberaterinnen und Trauerberatern begleitet. 

Das Angebot ist kostenlos. Eine Spende für Kaffee und Kuchen ist willkommen.

Nach Rücksprache sind darüber hinaus auch kostenlose Einzelgespräche im Malteser Trauerzentrum möglich.

Die Treffen finden nach der 2-G-Regel statt und wir bitten auf Grund der aktuellen Situation, um Anmeldung unter der Telefonnummer 02262 7075550.

Termine:

jeden 1. Montag im Monat, 
von 14:30 bis16:30 Uhr 

Adresse:

OASE der Stadt Wiehl
Johanniterhaus 
Homburger Str. 7
51674 Wiehl
 

Sternenkinder – Hilfe für betroffene Familien

Sternenkinder – Hilfe für betroffene Familien

Du….ein Teil von uns…

Für Eltern bricht ihre Welt zusammen, wenn sie erfahren, dass ihr ungeborenes Kind still also verstorben zur Welt kommen wird, oder aber unmittelbar nach der Geburt sterben wird.
Wir verstehen unsere Aufgabe darin, die Familien darin zu unterstützen dem verstorbenen Kind einen Platz in den Familien zu geben, um mit diesem Verlust weiterleben zu können. Wir bieten in einem geschützten Rahmen Raum, über die Trauer und die damit verbundene Gefühlsvielfalt zu sprechen. Trauergruppe für Paare oder Elternteile, Angebote für Geschwister oder Großeltern sind möglich.

Wenn Sie betroffen sind, kontaktieren Sie uns unter Telefon 02262 7075550 oder per Mail unter trauerzentrum-oberberg@malteser.org.

Informationsblatt "Sternenkinder – Hilfe für betroffene Familien"

Ihre Ansprechpartnerinnen

Evelin Bottenberg

Evelin Bottenberg
Koordinatorin TrauerZentrumOberberg
Mobil +49 170 3326328
Evelin.Bottenberg@malteser.org
Nachricht senden

Anette Potthof

Anette Potthof
Koordinatorin Malteser Kinder- und Jugendtrauerbegleiterin
Tel. 02263 4811925
Anette.Potthof@malteser.org
Nachricht senden

Anke Bidner

Anke Bidner
Leiterin Malteser Kinder-, Jugend- und Erwachsenenhospiz und Trauerdienste Oberberg
Mobil +49 160 90141124
Anke.Bidner@malteser.org
Nachricht senden